Anzeige
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: die Geige stimmen...

die Geige stimmen... 6 Jahre 3 Monate her #3564

  • gaspar
  • gaspars Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 56
  • Karma: 0
Ich war gestern im Klassenvorspiel von unserem "wunsch Geigenlehrer" (so bald ein wechsel möglich ist, geht zu ihm...) und fast ALLE seiner Schüler haben selber ihre Geigen stimmen können, mit Feinstimmer--(die etwas älter Schüler mit Wirbel). Ich meine, das waren 6-8 J. Kinder ! Und sie haben es von Vronerein so gelernt. Wie geht das überhaupt???? Meine Tochter muss das UNBEDINGT können. Ihr Gehör ist super. ABer, das hat mich echt umgehauen! Wie unterrichtet man sowas? ich könnte es meine eigene Schüler auch nie gut beibringen.


Gute Wunsche für einen schönen Sommer!


Gaspar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: die Geige stimmen... 6 Jahre 3 Monate her #3565

  • Ines
  • Iness Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • geigende Mama mit geigendem Töchterchen
  • Beiträge: 216
  • Karma: 2
Ich bin kein Profi, deshalb kann ich nur meine laienhafte Methode vorstellen. Eigentlich habe ich bei meiner Tochter so begonnen, erst ein a holen (Klavier, CD .. Stimmpfeife), dann den Ton singen und von ihm aus mit "alle meine Entchen" ,der Anfang eines bekannten Kinderliedes, der diatonisch aufsteigt und bei Ent- genau die Quinte trifft. Damit die e-Saite stimmem. Dann beide Saiten, also a- und e-Saite gleichzeitig streichen, um zu schauen, ob es auch rein ist.
Dann mit den anderen Saiten das gleiche Spiel.
Allerdings haben wir in letzter Zeit etwas bequemer gestimmt, meine gestimmte Geige wird als Vergleich genommen und sie stimmt Saite für Saite mit dem Feinstimmer im Vergleich.
Muss doch mal mit Wirbel gestimmt werden, muss ich das machen, sie sitzen einfach immer wieder zu fest (bei uns ist relativ hohe Luftfeuchtigkeit)
Ich würde das gerne abstellen, und sie lernte wie ein Profi nur durch gleichzeitiges Streichen benachbarter Saiten zu stimmen. Ich denke aber dazu müsste man mit den Wirbeln stimmen, damit man genau hört, wo der unangenehme Begleitton verschwindet und die Quinte rein wird. Mit Feinstimmer zumal bei Kunststoffsaiten ist das eigentlich schwieriger, weil man nicht mit einem etwas größeren Tonunterschied (viertelton etwa oder mehr) starten kann und die Saite nicht unmittelbar auf das Verstellen reagiert (bei Kunststoff).
Ich bin auch gespannt auf weitere Vorschläge oder Erfahrungen!
shoot for the moon ... even if you miss you will land among the stars (Studentenweisheit)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: die Geige stimmen... 6 Jahre 3 Monate her #3567

  • cassia
  • cassias Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 17
  • Karma: 1
Ich muss mit Wirbeln stimmen, weil ich auf der neuen Bratsche nur noch den A-Saiten-Feinstimmer habe (und den Saitenhalter so schön finde ;) ). Das war zuerst ein Kampf, aber nach einem Besuch beim Geigenbauer geht es jetzt sehr gut. Trotzdem fand ich das Stimmen mit Feinstimmern nicht mehr oder weniger schwer und kenne genug Menschen, die deutlich besser spielen als ich, die immer schon mit Feinstimmern gestimmt haben. Ich habe auch Tage, wo ich laut fluche, weil beim Saitenaufziehen die Wirbel am Ende besch..... stehen.
Ich habs anfangs auch so gemacht, wie von Ines bschrieben, habe also nach einer "gefühlten" Quinte gestimmt, so wie ich sie eben im Ohr hatte (ganz am Anfang auch mit Kla4). Meine Lehrerin hat das ziemlich genau drei Unterrichtsstunden hingenommen, dann musste es besser werden ("hör mal genau hin"--"ja, Quinte, stimmt"-"nein, stimmt nur fast"-"Quatsch!") :angry: . Mir hat einfach meditatives Streichen geholfen, währenddessen hat erst sie an den Feinstimmern gedreht, dann ich, und irgendwann kam das "Aha"-Erlebnis, als eine reine Quinte über meinem Kopf schwebte (bei der neuen Bratsche ist das noch eindrucksvoller, weil mit dem Erklingen aller Obertöne wirklich richtig voller sound entsteht). Immer stimmen tut die Quinte auch heute nicht, aber ein Freund von mir hat schon recht: an guten Tagen kann man es schon am Bogen merken, ob sie rein ist, dann vibriert einfach alles. Keine Ahnung, ob das mit 6 Jahren schon geht, aber warum nicht? Wenn Du sagst, sie hört gut?
In meinem Kinderorchesterchen, in dem ich in meinem ersten Jahr gespielt habe, hat der Chef ALLE Instrumente selber gestimmt, und ich konnte da von ferne auch schon immer hören, ob sie stimmten oder nicht, auch die 1/8-Mini-Geigen, und damals spielte ich ca. 3 Monate (und bin echt Kla4-verdorben!). Ich denke schon, dass es gehen kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: die Geige stimmen... 6 Jahre 3 Monate her #3568

  • Ines
  • Iness Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • geigende Mama mit geigendem Töchterchen
  • Beiträge: 216
  • Karma: 2
Mir hat einfach meditatives Streichen geholfen, währenddessen hat erst sie an den Feinstimmern gedreht, dann ich, und irgendwann kam das "Aha"-Erlebnis, als eine reine Quinte über meinem Kopf schwebte (bei der neuen Bratsche ist das noch eindrucksvoller, weil mit dem Erklingen aller Obertöne wirklich richtig voller sound entsteht).
cassia

Ich glaube, dass ist die Methode! Besonders um eine falsche Quinte zu demonstrieren und den scheußlichen Brummton zu erzeugen, habe ich dass mal mit meiner Tochter so gemacht - sie war mächtig beeindruckt! Auf der E-Saite klappt das auch ganz gut mit Feinstimmer, dann die saubere Quinte zu finden.

Ich habe mal vor einem Jahr so ein Kinderstimmgerät besorgt:
www.paganino.de/shop/k421/a176490/fzone-clip-tuner-kids.html

Um grob zu stimmen und dem Kind das Gefühl zu geben, etwas selbst zu tun, ist es vielleicht als Beschäftigungsspiel mit der Geige ganz lustig: denn man klemmt es z.B an die Schnecke, dann leuchtet es und zeigt zunächst den am nächsten liegenden Ton an (man kann es auch ansingen, dann zeigt es auch was an ..), und beim Stimmen leuchtet es dann irgendwann grün, allerdings akzeptiert es eine ziemliche Bandbreite an Tönen. Rein bekommt man damit nichts gestimmt.
Übrigens, obwohl es ausdrücklich für Kinder ist, ist meiner Tochter schon ziemlich schnell der kleine Nippel als An/Aus-Schalter abgebrochen :( . Jetzt liegt es im Kasten und weil es niedlich aussieht, will man es nicht wegschmeißen ....
shoot for the moon ... even if you miss you will land among the stars (Studentenweisheit)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.148 Sekunden
Anzeige
Anzeige