Anzeige
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Jazz Violin Solos mit Klavier

Aw: Jazz Violine 7 Jahre 11 Monate her #2711

  • bro
  • bros Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 10
Hallo Annette,

noch weiß ich natürlich nicht, wie meine vier Damen (alle etwa 12 Jahre alt) abschneiden werden, aber bis jetzt ist es jedenfalls sehr angenehm. Wir üben ungefähr 14-tägig am Wochenende alle zusammen möglichst viele Stücke ein, daraus kann sich dann nach den Herbstferien jede ihr Wunschprogramm zusammenstellen. Es ist ein guter Ansporn, wir machen auch immer erst ein Tonleitertraining bei unseren Übesessions, und haben überhaupt viel Spaß daran. Insofern kann ich sagen, dass es hervorragend läuft, was den Fortschritt der Mädchen angeht. Das Endergebnis ist dann für mich nicht mehr so wichtig.

Ich kann mich erinnern, dass ich als Junge die Dvorak-Sonatine auch sehr schön fand (ich mag sie noch stets gerne, wir spielen sie gelegentlich im Konzert). Vielleicht kannst Du Deinem Sohn sagen, dass es zusammen mit der "Sinfonie aus der neuen Welt" und dem Amerikanischen Quartett zu den "amerikanischen" Stücken Dvoraks gehört.(Besonders das Quartett würde ich ihm mal vorspielen.) Ich finde man kann es in der Sonatine gut hören: Die Eisenbahn, die Pferde, die herrliche weite Landschaft... Eben der Wilde Westen, mit all seinem Enthousiasmus und Optimismus der Pionierzeit! Dein Sohn könnte die passenden Geschichten dazu lesen, z. B. "Die Söhne der großen Bärin" von Liselotte Welskopf-Heinrich, oder was von Gerstäcker.

Ich habe gesprochen.

Bro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Jazz Violine 7 Jahre 11 Monate her #2712

  • violle
  • violles Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 242
  • Karma: 1
Hallo Bro,

das sind ganz tolle Empfehlungen, die du da vorgeschlagen hast. Die Kinder empfänglich machen für die Geschichte, die in der Musik steckt, finde ich super. Der Anfangslehrer meiner Tochter hat auch immer eine Geschichte dazu erzählt oder die Kinder selbst etwas ausdenken lassen.Bei deiner Aufzählung konnte ich das Pferdegetrappel fast hören.
Hast du auch was schönes von Sarasate über die Zigeunerweisen, vielleicht auch einen Buchtipp.
Deine Mädchen sind zu beneiden mit ihren Wochenend-Treffen. Sowas verbindet unglaublich und schweißt zusammen. Schon das allein bringt viel für die Entwicklung der Kinder.

Viel Spaß für alle, Annettes Sohn eingeschlossen.
lg violle
Letzte Änderung: 7 Jahre 11 Monate her von violle.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Jazz Violine 7 Jahre 11 Monate her #2713

  • Annette
  • Annettes Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • klavierspielende Mama eines geigespielenden Sohnes
  • Beiträge: 422
  • Karma: 5
Das ist eine gute Idee, wie Du das mit den 4 Schülerinnen machst! So haben die auch wirklich eine Auswahl.

Ja, ich liebe die Sonatine auch. Ich habe sie früher schon mal begleitet, und vor 2 Jahren dann wieder, und Sohni hat die Proben mitbekommen. Seitdem kennt er die Sonatine schon und mag sie sehr. Geschichten zu seinen Stücken braucht mein Sohn auch immer. Das sie zu den amerikanischen WErken Dvoraks gehört, wußte ich noch nicht, aber ich werde es ihm auf jeden Fall erzählen. Er hatte fürher mal ein kleines Stückchen aus seinem Lehrheft (Susy und Eddy) gespielt, das hieß "Cowboy-Lied". Das hat er sehr geliebt und auf Tempo geübt. Der schnelle Teil in dem Scherzo erinnert ihn an sein altes "Cowboy-Lied". Dazu paßt ja auch die amerikanische Geschichte. Er liest gerade ein Buch über Indianer in der Prärie, das paßt auch.

Hugh, und Grüße

Annette
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Jazz Violine 7 Jahre 11 Monate her #2717

  • Ines
  • Iness Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
  • geigende Mama mit geigendem Töchterchen
  • Beiträge: 216
  • Karma: 2
Hallo Bro,

ich finde besonders deinen Hinweis auf die Tonleiterübungen wichtig - denn Jazz ohne Tonleiter geht gar nicht!!

Und für Kinder kann man das Tonleitertraining gut jazzig verpacken -

und damit möchte ich unbedingt auf deinen Artikel zur Jazz- Harmonie verweisen, den du super verständlich geschrieben hast.

streicher-technik.de/page71.html

Hier noch mal tausend Dank dafür :)

Ines
shoot for the moon ... even if you miss you will land among the stars (Studentenweisheit)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Jazz Violine 7 Jahre 11 Monate her #2723

  • bro
  • bros Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 10
Liebe nette Leute,

vielen Dank für die freundlichen Worte!

für Violle: Ich erzähle den Schülern zum Thema Zigeunermusik immer, dass ich, wenn ich dann in Rente gehe (naja, dauert noch ein wenig..), ein Wohnmobil kaufe und nach Saintes Maries de la Mer fahre, einem kleinen Ort an der französischen Mittelmeerküste ,denn dort treffen sich Zigeuner aus ganz Europa im Frühjahr zur Wallfahrt. Die Prozession möchte ich mal sehen. Als "Gadscho" (also Nicht-Zigeuner) ist man natürlich nur Zaungast, man will die Leute ja nicht stören, aber mit Geige und Gitarre dabei kann man vielleicht ein bißchen spielen.
Außerdem habe ich ein älteres Buch von Walter Starkie: "Auf den Spuren der Zigeuner" 1957 im Hanser-Verlag erschienen. (Original: "In Saras Tents", 1953) Walter Starkie war Literaturwissenschaftler und Geiger, er war anscheinend einer der wenigen Gadschos, die von der Gemeinschaft anerkannt wurden.
Das Buch ist nicht gerade für kleine Kinder, (die spielen wohl auch noch nicht die Zigeunerweisen), aber so etwa ab 15 oder 16 kann man gut darin herumschmökern. In jedem Fall bietet es neben der Sozial- und Kulturgeschichte ein umfassendes Stimmungsbild über das Alltagsleben.

Ebenfalls sehr schön finde ich die Dokumentation über Schnuckenack Reinhard auf youtube.


Viele Grüße,

Bro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Jazz Violine 7 Jahre 11 Monate her #2724

  • Wusel
  • Wusels Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
  • geigende Mama mit 2 geigenden Mädchen + Mini-Cello
  • Beiträge: 454
  • Karma: 1
@Bro: Ich bin auch ganz begeistert von Deinen Ausführungen! Hast Du vielleicht noch eine Idee, wie man einem kleinen Kind (gerade 8) einen Ungarischen Tanz (Jardanyi) erklären könnte? Das ist ja auch ein bisschen zigeunerisch... Einen richtigen Bezug zu Zigeunern hat sie aber noch nicht, nur aus dem Film "Chocolat"... Ich würde ihr da gern noch ein bisschen mehr geben, damit sie die Musik besser empfinden kann.

Gruß,
Wusel
Liebe Grüße, Wusel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.121 Sekunden
Anzeige
Anzeige